Service - Heizen - Erneuerbare Energien - Solarenergie

Für Neubauten schreibt das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz bereits einen Anteil regenerativer Energien zum Heizen und zur Warmwasserbereitung vor. Aber auch im Gebäudebestand können Hauseigentümer ihre Energiekosten mit Solarwärme senken.
Die solare Warmwasserbereitung stellt die gängigste Form solarer Energienutzung dar. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Installation eines solchen Systems ist einfach, kostengünstig und das System selbst ist so variabel, dass es sowohl für größere Hausgemeinschaften als auch kleinere Familienhäuser Vorteile mit sich bringt. So kann beispielsweise in einem Vier-Personenhaushalt mit durchschnittlich 50 Litern Warmwasserbedarf täglich pro Kopf bis zu 60 Prozent der Energie für die Warmwasserbereitung eingespart werden. Während in den Sommermonaten das benötigte Warmwasser fast ausschließlich mit Sonnenenergie erzeugt werden kann, wird in der kälteren Jahreszeit eine Zusatzenergie als Ergänzung der Solaranlage benötigt. Hier bietet sich der Einsatz von Erdgas-Brennwertgeräten an.